Zu Weihnachten die Klassiker

Gänsebraten und Filet liegen an den Feiertagen voll im Trend

Wer für die Weihnachtsfeiertage noch ein leckeres Rezept sucht, wird in der Fleischerei Pütz fündig. Christian Pütz berät gerne. Foto: JP

Seit Anfang November gehen bei der NEULAND-Fleischerei Pütz die Bestellungen für die Weihnachtsbraten ein. Wer hochwertiges Filet servieren möchte, sollte sich beeilen. Die Nachfrage ist groß.

Aufgrund der Corona-Maßnahmen bleiben Restaurants an Weihnachten geschlossen. Die Auswirkungen spürt das Metzgerei-Team. Nun bereiten mehr Menschen den Festtagsbraten zu Hause zu. „Die Nachfrage nach Schweine-, Rinder- und Lammfilet ist sehr hoch. Dementsprechend teuer wird das Fleisch leider für die Kunden“, sagt Mitinhaber Christian Pütz.

Anders bei den Puten und Gänsen: „Da bleiben die Preise konstant.“ Die Fleischerei Pütz bezieht ihre Gänse aus Castrop-Rauxel. Die Puten kommen vom Meierhof Rassfeld in Gütersloh, dem einzigen NEULAND-zertifizierten Putenhof. Dies garantiert, dass das Fleisch bio-ähnliche Qualität aufweist.
Wer für seine Liebsten und sich das beste Fleisch möchte, sollte sich mit der Bestellung allerdings beeilen. „Seit Anfang November kommen die Kunden deshalb schon zu uns. Normalerweise startet der Bestellzeitraum erst um den ersten Advent herum“, sagt Pütz. Bei Bestellungen bis zum 17. Dezember könne er noch garantieren, dass das gewünschte Stück Fleisch vorhanden ist. Danach müssten wahrscheinlich Abstriche bei der Qualität gemacht werden.

Kontakt:
NEULAND-Fleischerei Pütz
Feldmarkstraße 112
45883 Gelsenkirchen
Telefon: 0209/43504