Vespa-Liebhaber treffen sich im Stadtteil

Nächster Halt: Glückauf-Kampfbahn. Björn Bourdin (3. v. l.) organisierte für eine Gruppe Vespa-Fahrer aus ganz NRW eine Erkundungstour durch Gelsenkirchen von Rotthausen aus. Foto: Björn Bourdin

Etwa 25 Vespisti starteten Gelsenkirchen-Erkundung in Rotthausen

(JP) Anfang Juni rollten zahlreiche Vespas durch den Stadtteil. Die Gruppe um Organisator Björn Bourdin unternahm mit den italienischen Rollern der Firma Piaggio einen Kultur-Trip durch Gelsenkirchen. Ausgangs- und Zielpunkt: Rotthausen

Unter dem Motto „Mythos Schalke“ fuhren die Mitglieder der Hoffmann Rennstaffel, Innocenti Bruderschaft Düsseldorf, Scooterboys Gelsenkirchen, Schaltrollerfreunde Meiderich, Vespa-Veteranen-Club und des ehemaligen Tranquilizers S.C. Essen die wichtigsten Orte rund um den FC Schalke 04 ab. Stadtführer Olivier Kruschinsky lotste die Gruppe zur St. Joseph Kirche in Schalke, zur Glückauf-Kampfbahn, zum Schalker Fan-Feld und zur Veltins-Arena. Der Rückweg führte über die Zeche Consol zurück nach Rotthausen.