Unterricht vor Ort noch nicht für alle Schüler

Auf dem Hof der Hauptschule Am Dahlbusch können auch in den Pausenzeiten die Abstandsregeln gut eingehalten werden. Foto: JP

Die Hauptschule Am Dahlbusch und die Grundschulen nehmen schrittweise Betrieb wieder auf

(JP) Schülerinnen und Schüler sollen tageweise am Unterricht teilnehmen. Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen plant einen mehrstufigen Prozess. In Rotthausen begann die Jahrgangsstufe zehn der Hauptschule Am Dahlbusch nach den Osterferien. Die Viertklässler folgten Anfang Mai.

Für 49 Schülerinnen und Schüler sowie rund 20 Lehrkräfte endete die Corona-Pause nach den Osterferien Mitte April – unter strengen Bedingungen: In vier Lerngruppen mit bis zu zwölf Personen sollen sich die Jugendlichen auf die Zentralen Prüfungen (ZP) in Deutsch, Mathematik und Englisch vorbereiten können. Diese werden in diesem Jahr jedoch nicht zentral, sondern von den Fachlehrern gestellt.

„Vor jeder Stunden sollen sich die Schülerinnen und Schüler die Hände desinfizieren. Außerdem gibt es versetzte Pausenzeiten, sodass sich so wenig Personen wie möglich auf dem Schulhof aufhalten“, erklärt Schulleiter Marco Sawatzki. Dort sind dann auch die Abstandsregelungen einzuhalten. „Die Jugendlichen halten sich weitestgehend an die Regeln. Außerdem haben wir den Schülerinnen und Schülern freigestellt, einen Mundschutz zu tragen“, so Sawatzki, der ab 11. Mai ein bis zwei weitere Stufen begrüßen darf. Viertklässer lernen seit dem 7. Mai wieder in der Schule. Ab 11. Mai folgen die anderen Grundschulstufen, sodass jeder Jahrgang tageweise unterrichtet wird.


Technik-Spender gesucht

Nur ein kleiner Teil der Kinder und Jugendlichen darf wieder am Unterricht der Hauptschule Am Dahlbusch teilnehmen. Für den überwiegenden Teil bleibt E-Learning weiterhin eine der wenigen Möglichkeiten, sich den Unterrichtsstoff anzueignen. Jedoch verfügen nicht alle Schülerinnen und Schüler über ein Tablet, Laptop oder PC. Daher bittet Schulleiter Marco Sawatzki um Spenden. Unternehmen, die der Hauptschule Am Dahlbusch ausrangierte Tablets, Laptops oder PCs zur Verfügung stellen möchten, können sich telefonisch unter der Rufnummer 0209/12378 melden.