Quartiersbüro lobt „Hand-in-Hand-Arbeit“

Das Integrationscenter für Arbeit Gelsenkirchen – das Jobcenter (IAG) war mit dem gesamten Team der B.box und vielen Mitarbeitenden des Teams Bildung bei der Bildungsmesse präsent.

Die Mitarbeiter nahmen die Messebesucher in Empfang, begleiteten sie zu den Ständen und führten zahlreiche Gespräche. Die Messe bot so einen schnellen Überblick über den aktuellen Stellenmarkt und Bildungsangebote in Gelsenkirchen. Die Rotthauser Bürgerinnen und Bürger konnten sich informieren und persönlich beraten lassen.

Auch das QuartiersBüro aus der Karl-Meyer-Straße 23 war auf der Messe vertreten und brachte sich aktiv ein. „Das war eine wirklich hervorragende ‚Hand in Hand-Arbeit‘ “, so Andreas Baar, Teamleiter des Team Bildung aus dem Jobcenter. Das Team Bildung des Jobcenters zählte am Ende der Veranstaltung 189 Terminvergaben zu einer persönlichen Beratung in der B.box des Jobcenters. Dies, so Andreas Baar, sei eine wunderbare Sache „Ich bin guter Dinge, dass wir so für zahlreiche Besucherinnen und Besucher eine gute berufliche Perspektive entwickeln können“.

Das IAG unterstützte die Veranstaltung und hatte 6000 Kundinnen und Kunden zu der Messe eingeladen. „Wir wollen als Behörde wichtige Informationen über offene Stellen, Arbeitsaufnahmen und Angebote der beruflichen Bildung zu unseren Kunden in den Stadtteil tragen“, beschreibt der Geschäftsführer des IAG, Dirk Sußmann das Bestreben des Jobcenters.

Zukünftig soll die Zusammenarbeit des „Gelsenkirchener Forums“ mit dem QuartiersBüro noch enger werden, weitere Gespräche wurden bereits angestoßen.