Neuer Glanz für „Onkel Hans“

Die alte Holzverkleidung wich hellen Farben in freundlichem Flair. Mit ausreichend Abstand lässt sich hier wieder die gutbürgerliche Küche im Herzen Rotthausens genießen. Foto: Julian Preuß

Renoviert und mit neuer Einrichtung startet das beliebte Restaurant in die Sommer- und Biergarten-Saison

Zwei Monate dauerte der Zwangsurlaub für das Restaurant „Bei Onkel Hans“ von Inhaber Franz Martinik. Der 70-jährige Gastronom nutzte die Zeit, um die Räumlichkeiten neu zu gestalten. Seit Mitte Mai läuft der Betrieb wieder. Nun freut sich Martinik, seinen Gästen ab Mitte Juli wieder eine Pfifferlingskarte anzubieten.

Wo normalerweise zahlreiche Gäste speisen oder an der Theke sitzen, kehrte im März Ruhe ein. Die sich ausweitende Corona-Pandemie legte die Gastronomie lange lahm. Doch anstatt tatenlos herumzusitzen, nutzte Inhaber Franz Martinik die unfreiwillig freie Zeit. „Ich hatte endlich Zeit für Renovierungen“, berichtet er und ergänzt: „Wir haben gestrichen und die neue Inneneinrichtung aufgebaut.“

Die rustikale Holzverkleidung im Speiseraum hatte ausgedient. Ein heller, moderner Flieder-Ton ziert nun einen Teil der Wände. Martinik tauschte auch die Stühle und Tische aus. Diese stehen nun mit ausreichend Abstand nebeneinander. Schließlich gelten noch immer besondere Hygienebedingungen für einen Besuch im Restaurant.

„Auf dem Weg zum Tisch besteht die Mundschutzplficht. Genau wie auf dem Weg zu den Toiletten“, erinnert der Inhaber. Zwar stehen nun weniger Sitzplätze als vor Corona zur Verfügung, einen gemütliches Plätzchen finden Gäste aber allemal. „Vorher konnte ich 80 bis 90 Gäste bewirten. Jetzt sind es nur noch etwa 60. Aber das ist immer noch ausreichend“, erzählt Martinik.

Onkel Hans tischt saisonale Spezialitäten auf

Auf die Gäste wartet bei einem Besuch auch die volle Auswahl auf der Speisekarte. „Die Küche läuft wieder im Normalbetrieb“, sagt Martinik und kündigt saisonale Gerichte an: „Ab Mitte Juli bieten wir wieder eine Sonderkarte mit Gerichten rund um Pfifferlinge an.“ Die Pfifferlingszeit läuft aktuell langsam an. Die ersten Pfifferlinge gibt es meistens schon im Juni, sie schmecken jedoch noch nicht so gut.

Verzichten müssen Gäste allerdings noch auf ein frisch gezapftes Bier an der Theke. Martinik fehlen die dafür notwendigen Plexiglasscheiben an der Theke.

Der angrenzende Biergarten ist hingegen wieder geöffnet. Bei sommerlichen Temperaturen lassen sich Speisen und Getränke also wieder an der frischen Luft genießen. Auch hier nutzte Martinik die Pause, um neue Blumen zu pflanzen und den Außenbereich so noch weiter aufzuhübschen.

Der Biergarten sowie der große Saal im Inneren stehen nun ebenfalls wieder für Familienfeiern zur Verfügung. Derzeit sind Gesellschaften von bis zu 50 Personen erlaubt

Kontakt:
Bei Onkel Hans
Karl-Meyer-Straße 53
Telefon: 0209/137798
www.bei-onkel-hans-de