Kurze Fusswege zu den Schächten der Zeche

Blick in die Steinfurthstraße von der Saarbrücker Straße aus in Richtung Belforter Straße. Foto: Frank Winter

Serie: Steinfurthstraße von Beginn an falsch geschrieben – Erbaut auf dem Grund der Familie Steinfurth

(win) Der Name der Steinfurthstraße geht auf die Familie Steinfurt zurück, auf deren Gelände die Straße errichtet wurde. Gebaut wurden die dortigen Häuser für Zechenarbeiter. Die gut 100 Jahre alten Gebäude wurden mittlerweile renoviert und sorgen für einen farbenfrohen Anblick

In den Anfangszeiten hingegen gab es noch nicht einmal Verbindungswege zur bebauten Ortschaft Rotthausen. Einzig kurze Fußwege zu den Schächten der Zeche Dahlbusch wurden angelegt, damit die Bewohner schnell zu ihren dortigen Arbeitsplätzen gelangen konnten.
Der Ausbau der Straße erfolgte in den Jahren 1900 bis 1907. Im Feststellungsverfahren wurden nur Fluchtlinie und Straßenbreite festgelegt. Letztere war ausschlaggebend dafür, dass nur drei Vollgeschosse zu gelassen wurden. So sah es nämlich die Baupolizeiordnung von 1903 für Straßen dieser Breite vor.

Aus einem Trampelpfad wurde der Steinfurthhof

Schon früh führte ein besserer Trampelpfad von der Steinfurthstraße zur Schonnebecker Straße. In den 60er-Jahren entstand dort die Sackgasse „Steinfurthhof“, die seitdem mit einem ordentlichen Fußweg mit der Schonnebecker Straße verbunden ist.Wer von der Steinfurthstraße die Belforter Straße erreicht und dort nach einigen Metern das „Haus Steinfurt“ sieht, wundert sich vermutlich über die verschiedenen Schreibweisen. Korrekt ist jene der mittlerweile geschlossenen Traditionsgaststätte. Ein Schreibfehler im Gelsenkirchener Amt ist Ursache der verwirrenden Schreibweisen.

Die Straße wurde auf dem Grund der Familie Steinfurt erbaut, die auch den Steinfurthof betrieb. Gut möglich, dass durch diesen Begriff das zusätzliche „h“ entstand. Als Johann Theodor Steinfurt vom Hof Steinfort in Essen-Holsterhausen 1819 nach Rotthausen einheiratete, schrieb dieser sich sogar noch mit „o“, was sich im Laufe der Zeit in „u“ änderte.