Kita feiert Weltkindertag

Die bunte Hüpfburg entwickelte sich für die Kinder der Kita an der Schonnebecker Straße zum Höhepunkt des Festes zum Weltkindertag.

Kinder gestalten eigenständig das Programm

(GI) Mit einer Hüpfburg, Musik und Luftballs gestalteten die Kinder und Betreuerinnen der städtischen Tageseinrichtung und Kinderstube an der Schonnebecker Straße am 20. September ein Fest zum Weltkindertag.

An diesem Tag wird auf die Rechte und besonderen Bedürfnisse von Kindern aufmerksam gemacht. Deshalb lernte der Rotthauser Nachwuchs bereits im Vorfeld des Festes, was Kinderrechte sind. Zusätzlich gestalteten die Kinder aus den Einrichtungen an der Schemannstraße die Planungen ihres eigenen Weltkindertages mit. Sie hatten entschieden, dass das Fest durch Musik begleitet wird sowie eine Hüpfburg aufbauen zu lassen. Außerdem ließen sie, Luftballons mit ihren Wünschen in den Himmel steigen . Zusätzlich bastelten die Erzieherinnen mit den Kindern.

Hintergrund: Am 20. November 1989 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) die UN-Kinderrechtskovention. Ziel dieser Konvention ist die Achtung von Kindern als eigenständige Menschenrechtsträger. Zusätzlich soll die Entwickung der Kinder, ihr Überleben und ihre Würde sichergestellt werden.