Im „Escape Room“ zum Team werden

Sie suchten hinter dem Tor des Rätsels Lösung (von links): Pham Thi Hue, Martina Hartmann, Beyza Nur Kizilarslan, Anja Mateja, Jana Förster, Pham Le Minh Huyen, Hasan Fandeh, Diem Quynh Pham, Patricia Dittmann, Tran Thi Nhat Linh, Thi Phoung Linh Nguyen, Svenja Wroblewski, Felix Neumann mit Praxisanleiter Christopher Kordus und Ausbildungsleiterin Mareike Finger. Foto: APD

Klettern, mit Lamas wandern, Kanu fahren, Rätsel lösen: So spannend kann Ausbildung in der Pflege sein

Sie hatten die Wahl zwischen „Saw Massacre“, „Der Heilige Gral“ und „Das Geheimnis der 666 Passagiere“: 15 Auszubildende der APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH fanden sich Anfang November in einem „Escape Room“ wieder. Wer wieder raus wollte, musste unter Zeitdruck ein Rätsel lösen. Aber das schafft man nur gemeinsam.

„Altenpflege ist nichts für Einzelkämpfer. Wir arbeiten in Teams, in denen sich einer auf den anderen verlassen kann“, sagt Mareike Finger, die als Leiterin der Abteilung Ausbildung der APD-Akademie 52 Frauen und Männer auf dem Weg zum Examen begleitet. In der modernen Pflege weiß man: Teams entstehen nicht von selbst, sie müssen sich entwickeln. Deshalb wird „Teamentwicklung“ im Stundenplan der APD groß geschrieben. Der „Unterricht“ findet regelmäßig „außer Haus“ statt. Mal im Klettergarten, mal bei einer Wanderung mit Lamas, mal im Zweierkanu auf der Ruhr und jetzt gerade in den Escape Rooms des Alma-Parks, einem angesagten Erlebnisort, der viel mehr bietet als Nervenkitzel und Spannung. Wer sich im Escape Room wiederfindet, kommt erst wieder heraus, wenn ein Rätsel gelöst wurde. Mareike Finger: „Gewalt ist zwecklos, jeder muss sein Gehirn anstrengen. Was zählt, ist taktisches Geschick, Einfallsreichtum und Logik. Am weitesten kommen die, die gut zusammenarbeiten – genau wie am Arbeitsplatz in der Pflege.“
Der „Teambuilding“-Tag begann mit einem gemeinsamen Frühstück, bei einer Kommunikationsübung lernten sich die einzelnen Teilnehmer besser kennen. Anschließend fuhr die Gruppe in den Alma-Park und bespielte drei Escape-Räume. Auch wenn es nur eine der drei Gruppen am Ende schaffte, das gesamte Rätsel zu lösen und eine Überraschungstüte mit Leckereien zu gewinnen, gab es keine langen Gesichter. Mareike Finger: „Die Teamerfahrung war super, wir hatten eine Menge Rätselspaß!“

Wir suchen junge Talente!
Bewerbt Euch jetzt für 2020:
www.apd.karriere.de