Gut geschult zu Jobs mit Zukunft

Die beiden Geschäftsführer Carsten Matigat und André Krüger (von links) der Tec-Med-Bildung GmbH setzen bei den Kursen auf eine gut durchdachte Mischung aus theoretischem Unterricht und praktischen Übungen. Fotos: Tec-Med-Bildung

Bessere Berufsaussichten durch Aus- und Weiterbildungen: Tec-Med lehrt Technik, Pflege und Pädagogik

Wer auf Dauer auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich sein möchte, muss sich gerade in der heutigen Zeit gut und flexibel aufstellen. Welche Möglichkeiten einem offen stehen und wie man erfolgreich seine Ziele erreichen kann, dabei helfen die qualifizierten und erfahrenen Ausbilder der TecMed-Bildung GmbH. Wer eine Aus- oder Weiterbildung im Bereich Technik, Pflege oder Pädagogik anstrebt, sollte sich jetzt informieren. Denn im Herbst starten in dem Ausbildungszentrum Am Dahlbusch 23 die neuen Kurse.

„Unser Ziel ist es, zusammen mit unseren Kooperationspartnern ein aktuelles Ausbildungskonzept zu verwirklichen, um unseren Schülern die Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis zu erleichtern und ihnen einen bestmöglichen Start auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen“, betonen Carsten Matigat und André Krüger, die Geschäftsführer der 2014 gegründeten TecMed-Bildung GmbH. Das Ausbildungszentrum ist eine moderne Bildungsstätte, die Kandidaten in Theorie und Praxis auf ihre späteren Einsätze auf dem Arbeitsmarkt vorbereitet und sie auch nach den Abschlüssen auf ihrem weiteren Karriereweg begleitet. Und das erfolgreich: Die Vermittlungsquote liegt bei 90 Prozent.Im Bereich der Pflegeschule liegt der Schwerpunkt in der generalistischen Ausbildung, die die neuen Anforderungen in Pflegeberufen vereint. Eine gute Ausbildung ermöglicht den Kandidaten einen krisensicheren Arbeitsplatz und sehr gute berufliche Perspektiven.

Tec-Med vereint in den Kursen Theorie und Praxis

Die modulare Ausbildungsform sorgt hier für mehr Effizienz, da den Schülern der theoretische Unterrichtsstoff fallorientiert vermittelt und der Theorie-Praxis-Transfer verstärkt wird. Außerdem gibt es hervorragende Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung, beispielsweise als Praxisanleiter. Zum 1. September startet die nächste generalistische Ausbildung zu Pflegefachfrau/mann mit europaweiter Anerkennung. Ebenfalls zum 1. September startet der neue Kurs Behandlungspflege L1/L2. Die nächste Weiterbildung zum Praxisanleiter Pflege beginnt am 1. Oktober.

Die pädagogischen Inhalte werden in Lernfeldern vermittelt, die sich an beruflichen Handlungsbereichen orientieren. Lernorte sind die Schule und wählbare Einrichtungen der Elementar- oder der Heim­­pädagogik. Im Herbst startet der Kurs „Kinderschutz und Kinderrechte im elementarpädagogischen Bereich.“ Ansprechpartner für Pflege und Pädagogik ist Julia Bruchhaus, 0209 94 78 39-14 oder j.bruchhaus@tecmed-bildung.de.

Einzigartiger Baustellenparcours umfasst mehr als 3.000 Quadratmeter

„Aktiv in Arbeit“ lautet das Motto der intensiven, praxisorientierten und in Deutschland einzigartigen Weiterbildung in einem mehr als 3.000 Quadratmeter großen Baustellenparcours. Sie richtet sich an Arbeitslose und von der Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitnehmer mit Erfahrungen im metallverarbeitenden Bereich. In nur zehn Monaten können sie hier zum Experten in einem krisenunabhängigen Bereich werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Anmeldungen nimmt Volker Schwarz unter 0209 94 78 39-17 oder per Mail an v.schwarz@tecmed-bildung.de entgegen. Informationen zu weiteren Seminaren und Kursen gibt es auf Facebook und unter www.tecmed-bildung.de.
Anmeldungen und Bewerbungen sind dort direkt möglich.