Für gesundes Klima

Auf das Fahrrad, fertig, los! Städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind startbereit zum Stadtradeln. Foto: Stadt Gelsenkirchen

Gemeinsames Stadtradeln findet bis zum 25. September statt

Das Stadtradeln der Stadt Gelsenkirchen geht vom 5. bis zum 25. September in die nächste Runde. Aufgrund der Corona-Pandemie allerdings ein bisschen anders als gewohnt.

Dabei hat gerade in Corona-Zeiten das Fahrrad als sicheres, gesundes und umweltfreundliches Verkehrsmittel weiter an Beliebtheit gewonnen. Radfahren bietet es Möglichkeit, sich an der frischen Luft zu bewegen und somit das eigene Immunsystem zu stärken, und ist auf kurzen Strecken oftmals sogar die schnellere, immer aber die klimafreundlichere Alternative zum Auto. Auch die neuen Nord-Süd-Radrouten der Stadt laden dazu ein, mit dem Rad statt mit Bus und Bahn von Buer in die City oder umgekehrt zu fahren.

Aufgrund der Corona-Krise kann die seit Jahren traditionell am Revierpark Nienhausen stattfindende Auftaktveranstaltung für das Stadtradeln in der Metropole Ruhr in diesem Jahr nicht durchgeführt werden. Organisierte Radtouren in größeren Gruppen entfallen in diesem Jahr ebenfalls.
Anmeldung unter: www.stadtradeln/gelsenkirchen.de