Das Smartphone einfach pflegen

An seinem gut ausgeleuchteten Arbeitsplatz säubert, pflegt und repariert Cumali Agca vom Maxi-Medien-Shop die Smartphones seiner Kunden. Foto: Julian Preuß

Der Maxi-Medien-Shop gibt Tipps gegen Kratzer und Staub

Dreck, Staub und Flusen beschädigen Smartphones langsam aber sicher. Cumali Agca (49), Inhaber des Maxi-Medien-Shops an der Karl-Meyer-Straße 20 verrät, wie der tägliche Begleiter möglichst lange einsatzbereit bleibt.

Jeden Tag führen wir das Smartphone mit uns – in der Hosen-, Jacken- oder Handtasche. Da kann es schnell passieren, dass der Bildschirm zerkratzt oder dass sich Schmutz und Flusen in der Lade- oder Kopfhörerbuchse absetzen. Doch es gibt einige Möglichkeiten, um das zu verhindern, weiß Cumali Agca, der seit 2015 den Maxi-Medien-Shop betreibt.

Seitdem kümmert er sich täglich um die Geräte seiner Kunden – tauscht Akkus aus, ersetzt Bildschirme, repariert die Kontakte für Ladekabel und Kopfhörer. Schlechte Pflege ist nach Agcas Auffassung die häufigste Ursache für den schlechten Zustand der Geräte. Daher rät er, beispielsweise den Bildschirm mit einer Folie zu schützen. „Gute Folien gibt es bereits für durschnittlich zehn Euro. Allerdings halten Panzerfolien natürlich mehr ab, als die einfache Variante“, erklärt Agcar

Einen vollständigen Schutz für den Bildschirm garantiert eine solch widerstandsfähige Variante jedoch auch nicht. „Wenn das Gerät herunterfällt können schnell Risse in der Panzerfolie auftreten“, weiß Agca. „Dann sollte die Schutzschicht ausgetauscht werden.“ Der Technik-Experte rät, die Panzerfolie etwa alle sechs Monate zu erneuern.

Kontakte können beim Reinigen beschädigt werden

Währenddessen gestaltet es sich schwieriger, die Lade- und Kopfhörerbuchse des Smartphones zu schützen. „Von einigen Herstellern gibt es dafür spezielle Kappen zu kaufen. Diese kann man jedoch leicht verlieren“, führt Agca weiter aus und ergänzt: „Besser ist es, die Buchsen alle paar Monate zu säubern. Das sollte man jedoch fachmännisch erledigen lassen. Schließlich muss man eine solche Reinigung mit einer Nadel durchführen. Da kann es schnell passieren, dass die Kontakte Schaden nehmen.“ Kleine Arbeiten wie diese führt Agca in seinem Ladenlokal ohne Voranmeldung aus.

Neben solchen Service-Leistungen bietet Agca in seinem Geschäft auch Schutzfolien, Ladekabel, Kopfhörer, gebrauchte Smartphones und Computer an. Nachdem er während des Corona-bedingten Lockdowns seinen Laden hatte schließen müssen, eröffnete der 49-Jährige online einen Shop auf der Plattform Ebay. Nach und nach möchte er so das gesamte Sortiment ebenfalls im Internt anbieten. Der Shop ist auf der Homepage www.maxi-medien-shop.com verlinkt.

Um die Arbeit weiterhin schnell und kompetent durchführen zu können, sucht Agca einen technisch versierten Praktikaten oder eine Aushilfe. Zu den Aufgabenbereichen gehören das Betreuen von Kunden an der Kasse, aber auch Reparaturtätigkeiten an Smartphones und Comuptern. Interessierte können sich gerne persönlich im Laden oder telefonisch melden.

Kontakt:
Maxi-Medien-Shop
Karl-Meyer-Straße 20
Telefon: 0209/14978553
www.maxi-medien-shop.com