Ausgezeichnete Pflege-Kompetenz

Seit mehr als 25 Jahren auf Expansionskurs: APD berät, begleitet und betreut rund um die Uhr

Professionelle ambulante Pflege unterstützt Menschen im Alter dabei, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu können. Vor mehr als 25 Jahren wurde die APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH gegründet, um der älter werdenden Bevölkerung diesen Wunsch zu erfüllen. Aus dem kleinen Pflegedienst wurde über die Jahre einer der größten privaten ambulanten und inhabergeführten Pflege- und Gesundheitsdienste in Deutschland.

Der Kapitän und seine Crew: Die Geschicke der APD steuern die Geschäftsführer Claudius und Anja Hasenau (vorn), unterstützt durch die Prokuristen (von links) Björn Schulte (Pflegedienstleitung), Janina Bialon (Qualitätsmanagement) und Marcel Staudinger (IT/Controlling). Foto: Uwe Jesiorkowski

Der Kapitän und seine Crew: Die Geschicke der APD steuern die Geschäftsführer Claudius und Anja Hasenau (vorn), unterstützt durch die Prokuristen (von links) Björn Schulte (Pflegedienstleitung), Janina Bialon (Qualitätsmanagement) und Marcel Staudinger (IT/Controlling). Foto: Uwe Jesiorkowski

Unter dem Motto „Wir kümmern uns“ bietet die heutige APD-Gruppe mit mehr als 450 Mitarbeitenden an den Standorten Gelsenkirchen und Meinerzhagen die gesamte Palette moderner Pflege- und Gesundheitsdienstleistungen an.

Neben der klassischen ambulanten Pflege gehören hauswirtschaftliche Hilfen und ein Menü-Service dazu. Eine eigene Tagespflege bietet 25 Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf tagsüber Begleitung und Betreuung, um pflegende Angehörige zu entlasten und einen Umzug in eine stationäre Unterbringung so lange wie möglich zu vermeiden. Nach wie vor ist die APD der einzige Pflegedienst in Gelsenkirchen, der Patientinnen und Patienten auch in der Nacht mit ambulanter Pflege versorgt.

Servicewohnen
Parallel dazu gewann das Servicewohnen immer stärker an Bedeutung. Die APD-Gruppe begleitet aktuell insgesamt sechs Wohnanlagen mit altengerechten, barrierefreien Wohnungen. Ergänzt wird dieses Angebot durch ambulant betreutes Wohnen.

Demenz-Wohngemeinschaft
Bundesweites Renommée genießt die APD-Gruppe für ihre Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz. Vor 15 Jahren wurde mit der Demenz-WG „Leben am Rheinelbepark“ das erste Wohnprojekt dieser Art in Gelsenkirchen eröffnet. Aktuell begleitet die APD 15 Demenz-Wohngemeinschaften in Gelsenkirchen und drei Demenz-Wohngemeinschaften in Meinerzhagen.

New Learning
Um den Wachstumskurs auch in Zukunft beibehalten zu können, legt die APD ihr Augenmerk auf Aus-, Fort- und Weiterbildung. Dazu entstand am Margarethe-Zingler-Platz das Kompetenzzentrum Pflege. Dort setzt das Pflegeunternehmen, das im November 2020 für seine exzellente Dienstleistungsqualität mit dem Ludwig-Erhard-Preis in Bronze ausgezeichnet wurde, auch das jüngste Projekt um: Unter dem Begriff „New Learning“ entsteht in Zusammenarbeit mit der EBZ Business School in Bochum, einer Einrichtung der Wohnungswirtschaft, eine digitale Lernplattform, die Pflegekräfte dabei unterstützt, ihr Wissen stets auf aktuellstem Stand zu halten. Geschäftsführer Claudius Hasenau: „Alle diskutieren noch über die Digitalisierung. Wir handeln.“