Alarmsirene installiert

Warnsignal ertönt vom Dach der Turmschule

Die Sirene befindet sich auf dem Dach der Turmschule. Foto: Georg Gerecht

(GG) Im Katastrophenfall sollen flächendeckend angebrachte Alarmsirenen die Bevölkerung schnell warnen. Doch noch bis Ende 2020 waren die Sirenen, die Deutschland wieder eingeführt hatte, weit von Rotthausen entfernt. Der Norden von Gelsenkirchen wurde schon früh mit der Technik ausgestattet. Beim Probealarm musste man in Rotthausen genau hinhören, um das Signal aus der Ferne wahrzunehmen. Die alten Motor-Sirenen waren vor Jahrzehnten ausgemustert worden. Im Jahr 2016 hatte eine Fachfirma aus Bayern für knapp 580.000 Euro den Auftrag erhalten, Gelsenkirchen mit 45 modernen Sirenen auszurüsten. Nun ist die Turmschule mit der Warntechnik ausgestattet worden. Im Düppel ist noch keine Sirene zu entdecken. Beim nächsten Probealarm wird sich zeigen, wie laut dieser im Stadtteil zu hören sein wird.