Frohes Fest!

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Und die Menschen freuen sich darauf, obwohl – oder auch gerade weil uns dieses Jahr ein besonderes Weihnachten ins Haus steht. Die Rotthauser Post widmet sich in dieser Ausgabe ausgiebig der Weihnachtszeit. Schon in deren Vorfeld hat eine Familie zu St. Martin Brezeln verteilt. Einfallsreich versucht der SSV/FCA die […]

lesen Sie mehr

Die Menschen im Stadtteilbüro

Bis zum Umzug ins Kolpinghaus wird es noch dauern, doch seit April ist das Stadtteilmanagement für Rotthausen bereits tätig, was in Corona-Zeiten ein wenig untergeht. Das Stadtteilbüro ist erster Ansprechpartner vor Ort und sieht sich als Bindeglied zwischen Bürgern und Stadtverwaltung. In der RoPo stellen sich die Menschen vor, die ihr Übergangs-Arbeitsplatz im katholischen Pfarrhaus […]

lesen Sie mehr

APD gewinnt Ludwig-Erhard-Preis

Als erster ambulanter Pflegedienst in Deutschland – Bronze für „Excellence made in Germany“ Als erster Pflegedienst in der 23-jährigen Geschichte des „Ludwig-Erhard-Preises für unternehmerische Spitzenleistungen“ wurde am Freitag, 27. November, die APD Ambulante Pflegedienste Gelsenkirchen GmbH ausgezeichnet. Das Familienunternehmen erhielt den Ludwig-Erhard-Preis in Bronze für „Excellence made in Germany“. Der 1997 erstmals vergebene Ludwig-Erhard-Preis ist […]

lesen Sie mehr

Manager für Mobilität

Matthias Schneider ist neuer Ansprechpartner Ob Radverkehr, E-Mobilität oder Green City Plan – das Thema Mobilität mit all seinen Aspekten beschäftigt viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Gelsenkirchen. Seit diesem Jahr verstärkt Matthias Schneider als Mobilitätsmanager das Referat Verkehr der Stadt bei dieser Arbeit. Seine Aufgabe ist es nicht nur, Netzwerker und Ansprechpartner für alle […]

lesen Sie mehr

145 Jahre Gelsenkirchen

Gemeinde bekommt 1875 die Stadtrechte verliehen Der 29. November 1875 markierte eine Zeitenwende in den Geschichtsbüchern der Stadt. An diesem Tag wurde aus der Landgemeinde Gelsenkirchen, die im Kreis Bochum lag, eine eigenständige Stadt. Zu diesem Zeitpunkt zählte Gelsenkirchen etwas mehr als 11.000 Einwohner. Rund 260.000 sind es 145 Jahre später. Die Stadt zählt mittlerweile […]

lesen Sie mehr

Ticketautomat gesprengt

Am Rotthauser Bahnhof entsteht Schaden in vierstelliger Höhe Mitte November informierte ein Reisender die Bundespolizei am Gelsenkirchener Hauptbahnhof über einen beschädigten Fahrausweisautomaten am Haltepunkt Gelsenkirchen-Rotthausen. Einsatzkräfte stellten vor Ort fest, dass vermutlich vorsätzlich eine Explosion im Geldrückgabeschacht des Automaten ausgelöst wurde. Was genau zu der Explosion geführt hat, konnte vorerst nicht ermittelt werden. Die Explosion […]

lesen Sie mehr

SSV/FCA erläuft 1.600 Euro für den guten Zweck

Geld fließt in vereinseigene Stiftung und den Rotthauser Seniorenclub (JP) Was aus Spaß begann, um sich während der Fußballpause fit zu halten, endete in einem Geldsegen. Die Laufchallenge des SSV/FCA Rotthausen brachte sowohl der Peter-Czaplowski-Stiftung als auch dem Rotthauser Seniorenclub jeweils 800 Euro ein. Anfang November waren die A-Jugend, die erste und die zweite Seniorenmannschaft […]

lesen Sie mehr

„Nordmänner“ auf Platz 1

Blumen Verse setzt ganz auf beliebtesten Weihnachtsbaum (win) Weihnachtsbäume werden auch in diesem Jahr rasenden Absatz finden. Allen voran die Nordmanntannen. Die ist der Liebling der Deutschen. Das weiß auch Carsten Verse aus jahrelanger Erfahrung. Und so wird in der Hilgenboomstraße 33 inzwischen gar kein anderer Baum mehr angeboten. „Abies nordmanniana“ lautet der botanische Name […]

lesen Sie mehr

Mit 77 Jahren geht es zurück in die Heimat

Nach mehr als 40 Jahren ist Schluss: Caterina D‘Ettorre schließt ihre Änderungsschneiderei zum Jahresende (JP) Wenn die Hose gekürzt werden musste, die Jacke einen neuen Reißverschluss oder der Mantel einen neuen Knopf brauchte, stets war Caterina D‘Ettorre die richtige Ansprechpartnerin. Nun möchte sie in den Ruhestand gehen und zu ihrer Tocher nach Italien ziehen. Drei […]

lesen Sie mehr

Gefahrenarme und familienfreundliche Radstrecken

Bürgerverein beteiligt sich an dem Projekt „Rotthausen – gesund und munter“ Die Fahrradsaison 2020 ist so gut wie vorbei. Die aktuelle Pandemie hat auch im Bürgerverein Rotthausen (BV) in diesem Jahr etliche Planungen und Aktionen beeinflusst, manche wie Radtouren, Sommerfest, BV-Tagesfahrt oder weihnachtliches Winterdorf sogar verhindert. Für das nächste Jahr sind aber trotzdem schon die […]

lesen Sie mehr