Bester Arbeitgeber im Mittelstand

APD beendet das Jahr mit Top-Noten für exzellente Pflege-Dienstleistungen und Mut zur Transparenz Herausragende Arbeitgeberqualität trifft auf exzellente Dienstleis-tungen in der Pflege: Das Jahr 2019 krönen die vier Pflege- und Ge-sundheitsunternehmen der APD in Gelsenkirchen und Meinerzhagen mit zwei wichtigen Auszeichnungen. Möglich wurden diese durch die Bereitschaft des 1993 gegründeten Familienunternehmens, seine Abläufe und Leistungen […]

lesen Sie mehr

Bestattungen Richmann besteht seit 85 Jahren

Mit Offenheit, Menschlichkeit und Zuverlässigkeit bietet das Feldmarker Unternehmen Trauernden Rat In diesem Jahr feiert das Bestattungsunternehmen Richmann in Gelsenkirchen-Feldmark sein 85-jähriges Bestehen und blickt damit als traditionsreiches Unternehmen auf eine lange Firmengeschichte zurück. Gegründet wurde das Bestattungsunternehmen 1934 von Adolf Richmann und wird seit 1996 vom Bestattungsunternehmen Menge unter unverändertem Namen weitergeführt, seit 2017 […]

lesen Sie mehr

AWO-Konzept geht auf – Feldmarker Quartierszentrum feiert einjähriges

Mehr als 400 Menschen folgen der Einladung zum Weihnachtszauber Den Menschen wohnortnah zu helfen, bestehende Netzwerke zu stärken und individuelle Maßnahmen zu entwickeln, darin sieht das bunte Team der Arbeiterwohlfahrt in der Feldmark seine vielfältigen Aufgaben. Mitten im Stadtteil hat sich nun seit knapp einem Jahr das AWO-Quartierszentrum etabliert. Anlässlich des ersten Geburtstages lud das […]

lesen Sie mehr

Stadtteil-Macher lernen vom Pilotprojekt

Für mehr Lebensqualität: Zukünftige Quartiersmanager erkunden Netzwerkarbeit in der Praxis (JP) Für die lebendige Quartiersarbeit ist Rotthausen über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt. Acht Teilnehmerinnen des Quartiersmanagerlehrgangs vom Europäischen Bildungszentrum der Wohnungswirtschaft und Immobilienwirtschaft Bochum (EBZ) besuchten deshalb wichtige Anlaufstellen im Stadtteil. Geführt wurde die Gruppe von Klaus Koschei, Vorsitzender der Rotthauser Netzwerks und […]

lesen Sie mehr

Kleiderstube besucht Paketdienst

Wirtschaft trifft Ehrenamt: Mitarbeitende der Caritas werfen Blick hinter die Kulissen von UPS in Herne (GI) Im November besuchten an zwei Nachmittagen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gelsenkirchener Caritas-Einrichtung „Kleiderstube Rotthausen“ den Express- und Paketzustelldienst United Parcel Service (UPS). Insgesamt 1.300 Mitarbeiter sorgen dafür, dass täglich an die 350.000 Pakete sortiert, transportiert und zugestellt werden. […]

lesen Sie mehr

Ruhrpott-Literatur vom Arbeiterdichter

Richard Limpert schrieb sozialkritische Gedichte – Lesebuch in der Berbausammlung vorgestellt (GI) Literat, Fotograf und Musiker Karl-Heinz Gajewski,, hat ein Buch mit zahlreichen Gedichten und Textauszügen des Gelsenkirchener Arbeiterdichters Richard Limpert (1922 -1991) zusammengestellt. Er hatte einige Jahre in Rotthausen gewohnt. Gajewski lässt in seinem Werk aber auch andere Gelsenkirchener Kulturschaffende zu Wort kommen. Vor […]

lesen Sie mehr

Gemeinde feiert Literaturgottedienst

(GI) Beim Literaturgottesdienst der evangelischen Emmaus-Gemeinde sollte im November das Buch des deutschen Autors Andreas Izquierdo „Das Glücksbüro“ zum Thema Glück anregen. Nach dem ersten Literaturgottesdienst im Jahr 2016 hatte sich das Team der Gemeindebücherei unter der Leitung von Pfarrerin Kirsten Sowa für dieses Werk entschieden. Im zentralen Gottesdienst wurden einige Szenen nachgespielt. Das Buch […]

lesen Sie mehr

Von der „Bretterbude“ über den Neubau zum Unterstand

Serie: Häuser erzählen Geschichte(n): Einst lebhafter Bahnhof zur Bedeutungslosigkeit verkommen Von Frank Winter Nur noch je einmal stündlich verkehrt heute die S2 in Richtung Essen und Dortmund vom Bahnhof, der der niedrigsten Bahnhofskategorie 6 angehört. Dabei hat der schon ganz andere Zeiten gesehen. Wie so vieles in Rotthausen, so erlebte auch der Bahnhof seine besten […]

lesen Sie mehr

So stimmt sich Rotthausen auf die besinnliche Adventszeit ein

(JP) Wiederholung geglückt! Zum zweiten Mal veranstaltete das Rotthauser Netzwerk mit zahlreichen ehrenamtlichen Teilnehmern das „Weihnachtliche Winterdorf“ auf dem Hof der Turmschule. 20 Stände, ein vielfältiges Bühnenprogramm und strahlender Sonnenschein lockten bis zu 2.000 Besucher an. Damit verdoppelte sich diese Zahl im Vergleich zum Vorjahr. Die im Halbkreis aufgestellten Pavillons bildeten ein lebendiges Dorf der […]

lesen Sie mehr

„Unechte Einbahnstraße“ beschäftigt Präventionsrat

Belforter Straße zwischen Turmschule und Karl-Meyer-Straße: Teilstück sorgt für unübersichtliche Kreuzungssituation (JP) Der Präventionsrat thematisiert die „unechte Einbahnstraße“ seit Längerem. Trotz verbotener Durchfahrt für Fahrzeuge, kann es zu Rechts-vor-Links- und Durchgangsverkehr an der Kreuzung zur Karl-Meyer-Straße kommen. Das gefährdet besonders Radfahrer. Einzig Fahrräder dürfen das komplette Teilstück der Belforter Straße komplett passieren. Pkw sind eine […]

lesen Sie mehr