100 Erstklässler empfangen

Foto: Günter Iwannek

(GI) Gleich viermal wurden neue Erstklässler der Turmschule an der Schonnebecker Straße begrüßt.

Die Schulleitung hatte entschieden, die Begrüßung unter Corona-Bedingungen an zwei aufeinander folgenden Tagen in jeweils zwei Blöcken durchzuführen. Knapp 100 Schüler traten den Weg in den neuen Lebensabschnitt an. Eltern, Großeltern und Verwandte begleiteten sie. Rektorin Britta Czysch, die zusammen mit Bürgermeisterin Martina Rudowitz die Schüler begrüßte, bedauerte, dass es diesmal zur Einschulung kein Eltern-Café gab. Ein Elternabend soll aber nachgeholt werden.

Am Rande der Einschulung stellten sich die Ordnungs-Partnerschaften mit Mitarbeitern der Polizei, des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD), der Verkehrswacht und der Bogestra vor, die den Kindern die ersten Schritte und Wege erleichtern wollen. Die Vertreterin der Polizei bat die Eltern, die Kinder morgens mit dem Auto nicht direkt vor das Schultor zu fahren, um Chaos auf den Bürgersteigen zu vermeiden.